Betriebliche Altersversorgung mit Entgeltumwandlung

Seit dem 01.01.2002 hat jeder in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversicherte Arbeitnehmer einen Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung.

Dieser Anspruch auf Entgeltumwandlung teilt sich in drei Stufen ein:

  1. Verhandlungsfreiheit über Art und Höhe der Entgeltumwandlung.
  2. Der Arbeitgeber kann veranlassen, dass die betriebliche Altersversorgung (Entgeltumwandlung) des Mitarbeiters über eine Direktversicherung, einen Pensionsfonds oder eine Pensionskasse eingerichtet wird.
  3. Falls es zu keiner Einigung nach 1. oder nach 2. kommt, kann der Mitarbeiter den Abschluss einer Direktversicherung durch Entgeltumwandlung verlangen.

In diesem Bereich erhalten Sie Hintergrundinformationen zu den Vorteilen der bAV mit Entgeltumwandlung aus Sicht des Arbeit-Nehmers.