Wer von der Dynamik wirklich profitiert...

...ist der Vermittler!

Jede Dynamisierung eines kapitalbildenden (Lebens-/oder Renten-)Versicherung bedeutet folgendes:

  1. Der Versicherungsnehmer zahlt ab dem Dynamikzeitpunkt einen höheren Beitrag in seinen Vertrag ein.
  2. Durch diesen höheren Beitrag erhöht sich die Versicherungssumme/Rentensumme. Dieses gilt für den Vermittler als NEU-Abschluss (mit den entsprechenden Kosten für Sie) und wird seitens des Versicherers entsprechend verprovisioniert!
  3. Am Ende der Laufzeit erhält der Versicherungsnehmer zwar eine höhere Ablaufleistung - doch da sich die Laufzeit dieser Dynamik-Anpassungen jedes Jahr jeweils um ein Jahr verringert, kann der Vertrag natürlich nicht so ertragreich sein, wie der Basisvertrag.

 

Fazit:

Die Dynamisierung einer kapitalbildenden Lebens-/Renten-versicherung ist unter dem Aspekt der Kapitalanlage nicht sinnvoll!


Zurück zu:

Tabelle: Bewertung von Lebensversicherungen

 
Falls Sie eine Lebens-/Rentenversicherung haben: Wurden Ihnen die Abschlusskosten des Vertrages vor Abschluss mitgeteilt?